Amnesty International ist eine weltweite Bewegung mit dem Ziel, eine Welt zu schaffen, in der die Menschenrechte für alle gelten. Die Schweizer Sektion setzt globale und regionale Kampagnen von Amnesty International um und engagiert sich zu nationalen Menschenrechtsthemen. Sie leistet Informations-, Bildungs- und Jugendarbeit und trägt ihren Teil zur Finanzierung der internationalen Organisation bei.

Amnesty Schweiz ist als Verein organisiert, zählt mehr als 80 aktive Gruppen, rund 50'000 Mitglieder und weitere 80'000 regelmässige SpenderInnen. 

  • Generalsekretär von Amnesty International tritt zurück

    News 5. Dec 2019 | 17:59 pm

    Amnesty International bestätigt mit Bedauern, dass Kumi Naidoo sein Amt als Generalsekretär der Organisation aus gesundheitlichen Gründen niederlegt. Nachdem der Internationale Vorstand seinen Rücktritt akzeptiert hat, gibt Kumi Naidoo seine Verantwortung mit sofortiger Wirkung ab.

    Read more...
  • Solidarität ist kein Verbrechen

    News 5. Dec 2019 | 11:57 am

    Amnesty International und Solidarité sans frontières haben heute Mittag die Petition «Solidarität ist kein Verbrechen» übergeben. Fast 30'000 Menschen und 200 Anwälte und Anwältinnen («Déclaration des avocat·e·s de Suisse sur le délit de solidarité») haben diese unterzeichnet und fordern eine[…]

    Read more...
  • Starke Frauen fordern Mächtige heraus

    News 2. Dec 2019 | 17:35 pm

    Von Beleidigungen bis hin zu sexueller Gewalt: Menschenrechtsverteidigerinnen und Aktivistinnen werden nach wie vor weltweit angegriffen. Die Regierungen versagen dabei,diese mutigen Frauen und Mädchenzu schützen, die mit einer Vielzahl von geschlechtsspezifischen Angriffen konfrontiert sind.

    Read more...
  • Augenzeugen berichten von mindestens 25 Toten bei Demonstrationen in Nasiriyah

    News 2. Dec 2019 | 12:23 pm

    Sicherheitskräfte haben in der Stadt Nasiriyah, im Süden Iraks, auf Protestierende geschossen. Augenzeugen berichteten Amnesty International von mindestens 25 Toten und mehreren Verletzten. Amnesty bestätigt diese Berichte nach eingehender Überprüfung von Video- und Bildmaterial und fordert die irakischen Behörden auf,[…]

    Read more...
  • 37'000 Menschen fordern neues Sexualstrafrecht

    News 28. Nov 2019 | 19:09 pm

    Im Rahmen der 16 Aktionstage gegen Gewalt an Frauen und genau sechs Monate nach der Publikation schockierender Zahlen zum Ausmass sexueller Gewalt in der Schweiz hat Amnesty International in Bern die Petition «Gerechtigkeit für Betroffene sexueller Gewalt» überreicht. 36'748 Personen[…]

    Read more...
  • Wenig Fortschritte für die Menschenrechte

    News 28. Nov 2019 | 10:58 am

    Die Regierungvon Lopéz Obrador hat in ihrem ersten Jahr wenige Anstrengungen für eine wirkliche Verbesserung der Menschenrechtssituation unternommen.

    Read more...
  • Ja zum Schutz vor Hass und Hetze

    News 27. Nov 2019 | 11:46 am

    Die Schweiz ist (noch) ein Sonderfall: In den meisten Ländern Europas ist der Aufruf zu Hass und Diskriminierung gegen Lesben, Schwule und Bisexuelle längst strafbar. Aus gutem Grund: Öffentliche Aufrufe zu Hass und Hetze verletzen grundlegende Rechte der Betroffenen und[…]

    Read more...
  • Zentrales Instrument der Repression

    News 26. Nov 2019 | 22:36 pm

    Die ägyptische Anklagebehörde der Staatssicherheit missbraucht die Antiterrorgesetze routinemässig, um Tausende von friedlichen Kritikerinnen und Oppositionellen strafrechtlich zu verfolgen und Schutzgarantien für faire Gerichtsverfahren zu unterlaufen.

    Read more...
  • Menschenrechte im Parlament: Winter 2019

    News 26. Nov 2019 | 16:49 pm

    Neue Massnahmen im Kampf gegen den Terrorismus, die Konzernverantwortungsinitiative oder die Volkinitiative zum Verhüllungsverbot. Das sind aus menschenrechtlicher Sicht wichtige Themen in der kommenden Session.

    Read more...
  • Demonstrationen – Zahl der Todesopfer steigt

    News 26. Nov 2019 | 09:54 am

    Seit dem Beginn der Demonstrationen am 15. November stieg die Zahl der getöteten Demonstranten und Demonstrantinnen auf mindestens 143. Die meisten der Todesfälle sind auf den Einsatz von Schusswaffen zurückzuführen.

    Read more...