Amnesty International ist eine weltweite Bewegung mit dem Ziel, eine Welt zu schaffen, in der die Menschenrechte für alle gelten. Die Schweizer Sektion setzt globale und regionale Kampagnen von Amnesty International um und engagiert sich zu nationalen Menschenrechtsthemen. Sie leistet Informations-, Bildungs- und Jugendarbeit und trägt ihren Teil zur Finanzierung der internationalen Organisation bei.

Amnesty Schweiz ist als Verein organisiert, zählt mehr als 80 aktive Gruppen, rund 50'000 Mitglieder und weitere 80'000 regelmässige SpenderInnen. 

  • Eine Million Menschen in «Umerziehungslagern» verschwunden

    News 24. Sep 2018 | 20:52 pm

    China muss die systematische Unterdrückung der Menschen in der Autonomen Uigurischen Region Xinjiang (XUAR) beenden und offen legen, was mit den bis zu einer Million Menschen geschehen ist, die in Internierungslagern verschwunden sind. Dies fordert Amnesty International bei der Veröffentlichung[…]

    Read more...
  • Entwurf des Bundesgesetzes über das Gesichtsverhüllungsverbot

    News 24. Sep 2018 | 16:06 pm

    Der Bundesrat hat beschlossen, die Volksinitiative «Ja zum Verhüllungsverbot» abzulehnen. Amnesty International begrüsst dies. Des Weiteren hat der Bundesrat entschieden, der Volksinitiative einen indirekten Gegenvorschlag entgegenzustellen, was Amnesty als nicht notwendig erachtet.

    Read more...
  • Jung, arm und männlich: ein Todesurteil

    News 20. Sep 2018 | 09:01 am

    Der venezolanische Staat geht mit Militärgewalt gegen vermeintliche Straftäter vor: Betroffen sind vor allem Jugendliche und junge Männer aus Armenvierteln. Tausende von aussergerichtlichen Hinrichtungen sind die Folge, wie aus einem heute von Amnesty International veröffentlichten Bericht hervorgeht.

    Read more...
  • Neue Gräueltaten an Zivilbevölkerung

    News 20. Sep 2018 | 08:48 am

    Ein neuer Bericht von Amnesty International verurteilt die jüngste Militäroffensive im Südsudan, bei der Zivilpersonen getötet, Frauen und Mädchen systematisch vergewaltigt und Dörfer geplündert und zerstört wurden. Der brutale Angriff sei zum Teil der Tatsache geschuldet, dass die Behörden nichts[…]

    Read more...
  • Flüchtlingshelferin freigesprochen

    News 19. Sep 2018 | 10:49 am

    Das Bezirksgericht Lausanne hat die Verurteilung einer jungen Frau aufgehoben, die eine Wohnung an einen abgewiesenen iranischen Asylbewerber untervermietet hatte. Amnesty International begrüsst diese Entscheidung. Die Menschenrechtsorganisation warnt vor einem besorgniserregenden Trend zur Kriminalisierung von Migranten- und Flüchtlingsrechtshelfern in der[…]

    Read more...
  • Änderung des Geschlechts im Personenstandsregister

    News 18. Sep 2018 | 14:34 pm

    Amnesty International Schweiz und Queeramnesty Schweiz begrüssen grundsätzlich den vorgelegten Entwurf zur erleichterten Änderung des Geschlechts im Personenstandsregister.

    Read more...
  • Millionen Menschen brauchen Schutz

    News 18. Sep 2018 | 14:15 pm

    In der Provinz Idlib soll eine demilitarisierte Zone entstehen und somit eine Eskalation der Kämpfe verhindert werden. In der letzten Rebellenbastion wird die humanitäre Lage derweil immer prekärer, bei einer Wiederaufnahme der Kämpfe sind Millionen Zivilisten in Gefahr.

    Read more...
  • Mexiko ist kein sicherer Drittstaat für Asylsuchende

    News 13. Sep 2018 | 16:17 pm

    Die USA und Mexiko erwägen, in einem bilateralen Abkommen, Mexiko zu einem «sicheren Drittstaat» zu erklären. Für alle Asylsuchenden, die über Mexiko in die USA gelangen wollten, würde dies bedeuten, dass sie nicht in die USA einreisen dürften und gezwungen[…]

    Read more...
  • EU-Parlament lanciert Sanktionsverfahren gegen Ungarn

    News 13. Sep 2018 | 10:01 am

    Das Europäische Parlament hat entschieden, ein Sanktionsverfahren gegen Ungarn einzuleiten und damit auf die alarmierende Situation in den Bereichen Grundrechte und Rechtsstaatlichkeit in dem Land zu reagieren.

    Read more...
  • Amnesty International erklärt Waffengewalt zu Menschenrechtskrise

    News 12. Sep 2018 | 09:30 am

    Im Bericht «In the Line of Fire: Human Rights and the U.S. Gun Violence Crisis» wirft Amnesty International der US-Regierung vor, zugelassen zu haben, dass sich die Waffengewalt zu einer Menschenrechtskrise entwickelt hat.

    Read more...