Aktuelles

Sanierung Kamin
Image

Sanierung Kamin

Am Donnerstagmorgen, dem 13. August, wurde der zum Anna-Göldi-Museum  in Glarus gehörende Hochkamin mit der Signaletik ANNA offiziell enthüllt.
Der Enthüllungsakt, zu dem die federführende Anna-Göldi-Stiftung sowie die Industriellenfamilie Kobelt-Jenny eingeladen hatten, fand wegen Corona im kleinen Kreis von Behörden, Gönnern und Medien statt.

Der von Prof. Peter Jenny künstlerisch gestaltete Hochkamin, ein denkmalgeschütztes Relikt aus der Hochblüte der glarnerischen Textilindustrie, erstrahlt nun in neuem Glanz und ist von weitherum sichtbar. Die Sanierung des 32 Meter hohen einstigen Fabrikschlots war nötig geworden, weil Ende 2018 bauliche Mängel hervortraten, welche für die Umgebung eine grosse Gefahr darstellten. Eine Zeitlang schien es, als müsste der Hochkamin abgerissen werden. Dank Unterstützung der Denkmalpflege sowie von privaten Geldgebern ist das vom Abbruch bedrohte Bauwerk nun als Kunstwerk neu auferstanden. Das Signal dient einerseits als Wegweiser zum Anna-Göldi-Museum und ist andererseits eine Einladung, sich die Fragen zu stellen: ,,Wer ist Anna, für was, für welche Werte steht dieser Name?“

Auskünfte erteilen Peter Bertschinger (Projektleiter), Walter Hauser (Präsident Anna-Göldi-Stiftung) sowie für den künstlerischen Bereich Prof. Peter Jenny

Foto: Ruedi Kuchen